Ernährung

Die Gesundheit sitzt im Darm! – Die Krankheit sitzt im Darm! – Der Tod sitzt im Darm!
Das sind alte medizinische Weisheiten.
 

Ein gesund funktionierender Darm ist enorm wichtig, weil der Darmtrakt der grösste Teil unseres Immunsystems ist. Die riesige Innenfläche der Darmwände, weit mehr als 100 Quadratmeter, sind reich mit Abwehrzellen ausgestattet. In der Tat ist es so, dass eine ganze Fülle von Krankheiten mit einem geschädigten Darm und damit mit einem schwachen Immunsystem zusammen hängen. Das erklärt, weshalb unsere Ernährung eine so hohe Bedeutung für das Immunsystem hat.

 

 

Essen ist etwas, womit wir uns täglich beschäftigen – Bewusst, oder unterbewusst 

 

Da wir täglich Nahrung zu uns nehmen, spielt eine für uns richtige, respektive passende Ernährung eine wesentliche Rolle für unsere Gesundheit! Denn unser Stoffwechsel muss sich wohl oder übel mit dem auseinander setzten was wir essen. Eine sogenannte «gesunde» Ernährung ist jedoch nicht für jeden Stoffwechsel oder Menschentyp die «richtige» Ernährung. Es gibt Menschen die vertragen keine frischen Äpfel, Erdbeeren, Salat oder einen vitaminreichen Fruchtsaft... – Was nun? 

 

  • Kennen Sie das Problem, wenn Ihnen etwas aufliegt und man weiss nicht genau warum oder was es ist? Ist es ein Nahrungsmittel oder funktioniert die eigene Verdauung mangelhaft?

  • Fühlen Sie sich zu dick? Haben Sie schon mehrere Diäten und Fastenkuren ausprobiert und nach jeder erneuten Gewichtszunahme ein wenig mehr resigniert? Oder hat die entsprechende Kur gar nicht gegriffen? An was kann das liegen?

  • Sind Sie oft müde und lustlos?

  • Eventuell benötigt Ihr Körper neue Lebenskraft nach durchgemachter Krankheit oder Spitalaufenthalt (Rekonvaleszenz, Aufbau)? Was können Sie dafür tun?

  • Vielleicht möchten Sie auch nur einfach das optimale für Ihren Körper bieten, um ihn gesund zu erhalten? Welche Vitamine oder Mineralstoffe wären jetzt passgenau, um alle Stoffwechselvorgänge damit zu unterstützen?

  • Möchten Sie Ihr Kind für die Schule optimal unterstützen, um die geforderten Hirnleistungen erbringen zu können? Auf was müssen Sie achten - zusätzlich neben der Ernährung?

  • Absolvieren Sie gerade eine Studienzeit mit oder ohne Prüfungsstress? Wie können Sie das Meistern unterstützen?

  • Haben Sie eine Allergiethematik, wie z.B. Heuschnupfen, Hautproblemen oder Unverträglichkeiten von gewissen Nahrungsmitteln?

  • Benötigen Sie eine Begleitungsmassnahme während einer vorübergehenden Krankheit? Wie sollen Sie sich ernähren? Was ist das Beste für Sie? Wie können Sie Ihren Körper entlasten, und nicht noch zusätzlich mit schwer verstoffwechselbaren Nahrungsmitteln belasten?

  • Bei chronischen (und schulmedizinisch unheilbaren) Krankheiten wie z.B. Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) Morbus Crohn (chronische Darmentzündung), Nierenerkrankungen, Herzerkrankungen? Was gilt es zu beachten?

  • Haben Sie eine Stoffwechselstörung wie erhöhtes Cholesterin oder schlechte Leberwerte? Wo sollten Sie sich einschränken und was können Sie ungehindert essen?

  • Fehlt Ihnen der Antrieb für notwendige und erfreuliche Veränderungen in Ihrem Leben? Woran liegt es? Was können Sie tun?

 
Um herauszufinden wie Sie sich ernähren sollen, wo gerade eine Störung oder ein Problem liegt, oder wie Sie Ihr Stoffwechsel optimieren können, wird Ihnen über eine spezielle Cluster-Ernährungsauswertung offen gelegt werden.
 
Heilwerden über die zu Ihrem Stoffwechsel passende Nahrung!

 

 

Was die Ernährungsanalyse bietet

 

Momentane Stoffwechselsituation

Störfaktoren (chem. Stoffe, Amalgam, allergisch wirkende Nahrungsmittel)

Ob eine Allergiethematik vorhanden ist

Speisenunverträglichkeiten und Speisenausschlüsse

Welche Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren oder Fette benötigt werden

Welcher Tee für Ihren Stoffwechsel heilungsfördernd wirkt

Ob sie vor allem fettreich, viel Fleisch oder Gemüse essen sollen

Detaillierte Listen mit Nahrungsmittel für Morgen-, Mittag- und Abendessen

Wie oft Sie am Tag essen sollenWie viel Sie täglich trinken sollen

Sogar Feinheiten wie die Stimmung beim Essen, Farbe, Musik, Essenskommunikation, Essenskontakte, Essenseinnahme können ebenfalls entnommen werden

Wie viel Stunden Schlaf Sie benötigen

Hilfreiche Selbstbehandlungen, die massgeschneidert zur Stoffwechselsituation passen

Welche individuelle Körperpflege/Hautpflege für Sie unterstützend wirkt

wohlum

Baarerstrasse 18, 8932 Mettmenstetten

claudia.urban.tem@outlook.com

079 518 62 43

Ursachen von Beschwerden finden – Stabilisierung & Optimierung – Bewusstseinsförderung – Persönlichkeitsentfaltung